LTE auf dem Vormarsch

Seit Einführung des iPhone 5 im Oktober 2013 ist LTE auch hierzulande stärker präsent. Dabei zeigt der Standard für Datenübertragung als Nachfolger der UMTS-Technologie (3G) in welche Richtung die Zukunft des Smartphone-Marktes tendieren wird.

Dabei ist LTE schon vor dem iPhone 5 bekannt gewesen, aber Apple polarisiert und bestimmt die Tendenzen am Markt wie kaum ein zweites Unternehmen. Gegenwärtig kann nur die Telekom die volle Unterstützung des „4G-Standards“ (LTE) gewährleisten, da diese sich vor zweieinhalb Jahren die Frequenzen zur Nutzung sicherten, was zurzeit in Zahlen ausgedrückt 100 MBit pro Sekunde bedeutet. Für den weniger technisch Versierten Smartphone-Besitzer könnte man auch formulieren: mobiler Internetzugang mit bis dato ungeahnter Geschwindigkeit.

Gegenwärtig ist der Dienst aber noch nicht flächendeckend verfügbar, wenngleich die Netzabdeckung zügig voranschreitet. Insbesondere Ballungszentren und Städte können die volle Verfügbarkeit in Anspruch nehmen, wenngleich der Präsident der Bundesnetzagentur den Ausbau von LTE auf dem Land möglicherweise noch in diesem Jahr abgeschlossen sieht. Die Bundesnetzagentur informiert, dass gegenwärtig der Ausbau bis auf ein Bundesland (Brandenburg) vorangeschritten ist. Bis Anfang des kommenden Jahres möchte die Telekom LTE in zirka 100 Städten anbieten können. Wo konkret LTE mit welchen Geschwindigkeiten verfügbar ist, kann einfach auf der T-Online-Homepage nachgeprüft werden.

Aber nicht nur in eine Richtung müssen die Netzbetreiber ihre Aufgaben erledigen! Auch Apple stellt seine Anforderungen, indem sie die Qualität der Netze der Anbieter prüfen, bevor sie entscheiden, ob der Anbieter Geräte mit LTE-Funktionalität erhält. Diese verkehrte Welt tritt erstmalig auf, da normalerweise die Netzbetreiber Smartphones und Tablets auf Netzkompatibilität prüfen. Der Umstieg auf LTE wird im kommenden Jahr für viele Smartphone- und Tablet-Nutzer interessant werden, da nach überstandenen Anlaufschwierigkeiten damit zu rechnen ist, dass die LTE-Technik die Zukunft dominieren wird. Letztlich benötigte auch UMTS seine Anlaufzeit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*